Lonely Kamel + Mirror Queen + Vug

Samstag 14. April

Lonely Kamel [NO / blues/stoner/doom/psykedelia/sludge]

Mirror Queen [US / 70s heavy rock]

VUG [DE / 70s, Blues, Elder, proto, Rock]

 

This camel is certainly not a lone voice in the wilderness. Especially since LONELY KAMEL indeed sound like a desert, but in truth come from Norway. And obviously traditional Hard Rock can be produced quite exquisitely between fjords and endless forests, which sound nice, meaty and dry. On their fourth album the Norwegians act in the tension between Hard Rock from the seventies, Stoner Rock, Blues, Psychedelic and a dash of Doom.

 

MIRROR QUEEN - Influenced by such 70’s legends as Hawkwind, Deep Purple, UFO, Blue Oyster Cult, Captain Beyond, the rockier sides of more recent outfits such as Motorpsycho and Swervedriver, as well as the best of the current heavy bands, they aspire towards psychedelic hard rock of the highest order.

 

VUG – ein sehr kurzer Name, für eine Band, die schon eher lange am Werke ist. Und mindestens genauso lange ist sie als Geheimtipp in einer Szene bekannt, die klein, aber international und umso lebendiger ist. Doch gut Ding will bekanntlich Weile haben und bei VUG ist sehr schnell klar, wohin die Reise geht: 70er Heavy Rock, aber roh und dunkel. Bluesrock trifft Protometal. Es wird eindeutig in die Vergangenheit geschielt, aber dennoch ist die Band mit Wurzeln in den USA (Nick DiSalvo von Elder!!) und Berlin nicht nur „eine weitere 70er Band“. Sie haben ihren eigenen Stil kreiert. Ein dunkles Gestein, das in seinem Inneren ein atemberaubendes Farbspiel und allerhand verschiedener Strukturen enthüllt – wie ein „Vug“ eben.

VVK: 12 Euro // 8 Euro [Schüler/StudentInnen]

AK: 15 Euro // 11 Euro [Schüler/StudentInnen]